Autor: Frank Klauss

Der Newsletter Januar/Februar 2017 ist raus

Liebe Verbandsbrüder und Freunde, nach einer kleinen Winterpause erscheint heute der neue Newsletter. Wer noch nicht angemeldet ist, kann dies hiermit nachholen: Der nächste Newsletter wird dann Ende März erscheinen.

Rede zum Totengedenken am Ehrenmal des VC, November 2016

  Redner: Christian-Albrecht Kurdum, Landsmannschaft Gottinga Sehr verehrte Gäste, meine sehr geehrten Herren Verbandsbrüder, liebe Bundesbrüder! Hier unter diesem Ehrenmal gedenken wir heute der Bundes- und Verbandsbrüder und damit stellvertretend auch all der Menschen, die im 20. Jahrhundert in den beiden Weltkriegen ihr Leben gelassen haben. Unfassbare Zahlen sehen wir vor uns: 55 Millionen Tote allein im Zweiten Weltkrieg, über 10 Millionen Tote bereits zuvor im Ersten Weltkrieg. Davon allein auf deutscher Seite insgesamt über 10 Millionen Kriegstote in beiden Weltkriegen. Hinzu kommen noch Millionen Verletzte, Vermisste und Hinterbliebene. Wir alle wissen, solche riesigen Zahlen kann niemand fassen, niemand begreifen. Der...

Pressemitteilung zur 16. Greifensteintagung des Cobuger Conventes in Bad Blankenburg

16. Greifensteintagung in Bad Blankenburg 60 Jahre Freundschaftsabkommen mit der Deutschen Sängerschaft Zum nun 16. Mal tagt vom Freitag, dem 11.11., bis Sonntag, den 13.11., der Coburger Convent der akademischen Landsmannschaften und Turnerschaften im thüringischen Bad Blankenburg bei seiner traditionellen Greifensteintagung, wozu wir sie als Pressevertreter einladen. Inhalt der Greifensteintagung sind vor allem Studien- und Sportseminare in den Räumlichkeiten der Landessportschule. In diesem Jahr gilt es dann auch noch 60 Jahre Freundschaftsabkommen mit der Deutschen Sängerschaft (DS) zu feiern. Die Schirmherrschaft hat die derzeitig Präsidierende Landsmannschaft Gottinga aus Göttingen.

Veranstaltungshinweise

Sehr geehrte Herren Verbandsbrüder, liebe Freunde, wie gewohnt finden Sie auch im neuen Newsletter Veranstaltungshinweise. Auch auf Ihre Veranstaltung könnte hier hingewiesen werden, dazu bedarf es lediglich einer kurzen Email an mich. Gerne nehme ich auch Fotos oder PDF-Dateien dazu entgegen (im Gegensatz zum alten Newsletter lassen sich hier PDF-Dateien bis zur Größe von zwei MB darstellen). Und genau so gerne nehme ich dann auch Ihren Nachbericht nebst Fotos für den nächsten Newsletter entgegen.

November Newsletter ist raus

Liebe Freunde und Verbandsbrüder, der neue Newsletter ist raus. Alle Artikel sollten jetzt auch lesbar sein, ein Artikel war falsch klassifiziert und deshalb nicht erreichbar. Für alle die noch keine Abo haben, hier können Sie sich anmelden:

November Newsletter

Liebe Leser, liebe Verbandsbrüder, der neue Newsletter ist bisher sehr gut angenommen worden. Insbesondere freue ich mich über eine kontinuierlich wachsende Zahl an Abonnenten. Wir haben die 600 deutlich überschritten, vor einem Jahr waren es etwas über 300. Ich weiß aber auch, dass der Newsletter über den Abonnentenkreis hinaus große Verbreitung im Verband findet, da er dankenswerter Weise von Verbandsbrüdern der Altherrenverbände und der VACCs weiter verteilt wird.

Grußworte des Coburger Oberbürgermeisters Norbert Tessmer beim Festkommers des 148. Pfingstkongresses

Grußworte des Coburger Oberbürgermeisters Norbert Tessmer beim Festkommers des 148. Pfingstkongresses: Hohes Präsidium, verehrte Festcorona, im Namen ihrer Kongressstadt Coburg überbringe ich auch im Namen meiner Bürgermeisterkollegen Frau Dr. Birgit Weber und Herrn Thomas Nowak die Grüße zum Festkommers anlässlich des 148. Pfingstkongresses des Coburger Convents. Ich darf sie nun zum dritten Male als neuer Oberbürgermeister, der nunmehr erst zwei Jahre im Amt herzlich grüßen. Und ich hoffe, dass sie mir zustimmen, dass sich, was die Gastfreundschaft angeht, überhaupt nichts geändert hat. Coburg und der Convent gehören zusammen, das ist eine gute Tradition und das lassen wir uns auch von...

Coburger Landsmannschaft nun Vollmitglied des CC

Am Samstag gegen 12 Uhr wurde die Coburger Landsmannschaft Franco-Borussia als Vollmitglied in den Coburger Convent aufgenommen aufgenommen. Damit ist nun auch außerhalb von Pfingsten ein CC-Bund permanent in der Kongress-Stadt vertreten. Es war an sich nur noch eine Formalie nach der Annahme des Aufnahmeantrages des oberfränkischen Bundes am vergangenem Pfingstkongress 2015. Die Coburger haben in der seit dem vergangenen Zeit alle Verpflichtungen für eine Vollaufnahme erfüllt und sich als gute Verbandsbrüder bewährt. Ein Novum ist, dass nun erstmals eine Verbindung Mitglied im CC ist, die nicht an einer Universitäts-Stadt, sondern einer Fachhochschule beheimatet ist. Schon seit Jahren unterscheidet der...

Rede zur CC-Feierstunde am Markt anlässlich des 148. Pfingstkongresses 2016

Redner: RA Jörg Steuer, Landsmannschaft Rhenania Münster Liebe Coburger, verehrte Damen, sehr geehrte Herren Verbandsbrüder, liebe Bundesbrüder, wir haben uns traditionell auf diesem Marktplatz versammelt, um die Feierstunde zur deutschen Einheit zu begehen. Als ranghöchste Politiker diese besondere geschichtliche Herausforderung schon lange kleinmütig auf die Frage ihrer Finanzierbarkeit reduziert hatten, haben wir als eine der letzten Institutionen in diesem Land bis 1989 an jedem Pfingstmontag die deutsche Einheit angemahnt. Seit 1990 begingen wir 25 Jahre lang die Feierstunde. Es wird Zeit, dieser Feierstunde eine aktuelle Bedeutung zu geben! Wie wir vorhin im Festzelt auf dem Anger gehört haben, bedarf alles einer...

Rede anlässlich des Festkommerses des 148. Pfingstkongresses 2016

Festredner: Dr. Holger Marsch, Landsmannschaft Rhenania Münster Hohes Präsidium, werte Festcorona, wir konnten uns dem nicht entziehen, Krisen beherrschten die Schlagzeilen der vergangenen Jahre. Man hatte sich bereits daran gewöhnt, diese Tragödien der Reihe nach abzuarbeiten, den ersten und zweiten Golfkrieg, Gott sei Dank weit entfernt, die Anschläge auf das World Trade Center vom 11. September 2001, die die heimelige Beschaulichkeit trotz der geographischen Entfernung schon deutlich mehr störten; den Balkankrieg, die weltweite Bankenkrise. Alle Katastrophen erreichten uns schön geordnet der Reihe nach. Die Welt mutete uns nicht mehr zu, als wir verkraften konnten. Der Rest – z.B. den grausamen...